Neues aus dem ArenaNet-Studio: April 2022

Seid gegrüßt, Tyrianer!

Wie letzten Monat im Blog-Beitrag „Die Zukunft von Guild Wars 2“ versprochen, sind wir wieder da mit neuen Infos darüber, was derzeit hier im ArenaNet-Studio vor sich geht. In dieser Ausgabe geht es um die Meta-Events und Belohnungen in Guild Wars 2: End of Dragons™, DirectX 11, Welt gegen Welt und unsere laufenden Tests der Verbesserungen für neue Spieler.

Abschließender Kampf des Meta-⁠Events „Das Jademeer“

Wir wollten von Anfang an, dass der Endboss des Meta-Events „Das Jademeer“ in Guild Wars 2: End of Dragons eine größere Herausforderung wird als unsere bereits vorhandenen Erlebnisse in der offenen Welt. Schließlich ist das das epische Finale eines Handlungsbogens, der sich über 10 Jahre erstreckt.

Im Laufe des letzten Monats haben wir nach und nach Balance-Anpassungen am Endboss des Meta-Events vorgenommen mit dem Ziel, ihn zugänglicher zu machen und gleichzeitig den höheren Schwierigkeitsgrad beizubehalten. Im Zuge der mechanischen Änderungen, die wir vorgenommen haben, und der Bereitschaft der Community, sich der Herausforderung zu stellen, haben wir in den letzten Wochen deutlich mehr erfolgreiche Versuche verzeichnet. Zum Vergleich endeten in den ersten Märzwochen nur ungefähr 15 % der Kämpfe gegen den Boss erfolgreich. Derzeit sind wir bei mehr als 60 %; dieser Wert entspricht eher dem bereits vorhandener Weltbosse und Erfolgsquoten für Meta-Events, obwohl das Event nach wie vor eine größere Herausforderung als alle anderen ist.

Hinsichtlich der Balance ist der Kampf also fast da, wo wir ihn gerne hätten. Allerdings behalten wir weiterhin das Feedback unserer Community sowie die Abschlussquote im Auge und nehmen wie immer nötige Änderungen vor. Der Release nächste Woche behebt zudem einen Fehler, bei dem der Endboss die „Bissphase“ häufiger als beabsichtigt aktivierte.

Belohnungen für die Meta-Events in End of Dragons

In den Wochen nach der Veröffentlichung von Guild Wars 2: End of Dragons habt ihr uns deutlich mitgeteilt, dass die Belohnungen für die neuen Meta-Events eurer Meinung nach mehr „Wumms“ brauchen, besonders angesichts des Schwierigkeitsgrades und der benötigten Zeit. Anders gesagt braucht es bessere Anreize, die Inhalte nach dem ersten Durchspielen zu wiederholen.

Seitdem haben wir eine ansehnliche Reihe von Schrottgegenständen aus den Beutetabellen entfernt (um die Wahrscheinlichkeit auf hochwertigere Gegenstände zu erhöhen), den Wert von Belohnungstruhen-Inhalten erhöht und eine Truhe der Helden-Auswahl für den erfolgreichen Abschluss dieser Events hinzugefügt. Und obwohl dies gute Verbesserungen sind, ist uns klar, dass noch stärkere Anreize nötig sind, wenn wir diese Events zu einer langfristigen Option für das Endgame in der offenen Welt machen wollen. Dies gilt insbesondere für Drachen-Ende, das unser bisher herausforderndstes Meta-Event enthält. Aus diesem Grund fügen wir im dieswöchigen Update der Beutetabelle von Drachen-Ende eine neue, Leere-basierte Infusion als seltenen Abwurf hinzu.

Die Prämie von Drachen-Ende kann man für den Abschluss des Meta-Events täglich erhalten, und bis zu fünf zusätzliche Truhen können pro Woche von Händler Myung-Hee im Kloster von Shing Jea in der Provinz Seitung gekauft werden.

DirectX-11-Neuigkeiten

In unseren Studio-Neuigkeiten für Juli 2021 kündigten wir an, dass wir unsere Grafik-API im Zuge unserer langfristigen Pläne für Guild Wars 2 von DirectX 9 auf DirectX 11 (DX11) upgraden würden. Dieses Upgrade ist der erforderliche erste Schritt zur Nutzung der Performance-Vorteile und grafischen Verbesserungen, die DX11 ermöglicht. James Fulop, Senior Engine Programmer für Guild Wars 2, hat letztes Jahr in einem Blog-Beitrag die technischen Details des Upgrades besprochen.

Im September letzten Jahres stellten wir DX11 als freiwillige Betaversion vor, und seitdem hat das Team an Fehlern und Abstürzen gearbeitet, die das Upgrade mit sich brachte. Mittlerweile ist die Funktion so stabil, dass wir mit der nächsten Phase fortfahren können.

Mit dem Release zum 10. Mai aktivieren wir DX11 standardmäßig für alle neu erstellten Accounts. Das bedeutet, dass alle künftigen Spieler, die das Spiel neu herunterladen (egal ob von unserer offiziellen Seite aus oder später über Steam), von ihrer ersten Anmeldung an von DX11 profitieren. Außerdem entfernen wir die „Beta“-Markierungen der Funktion im Menü „Einstellungen“.

Für bereits aktive Spieler, die nicht an der DX11-Beta teilnehmen, wird die Funktion am 10. Mai nicht automatisch aktiviert, aber ihr könnt die Einstellung jederzeit in den Grafikeinstellungen aktivieren. Wir hätten nicht erwartet, dass DX11 allein schon erhebliche Performance-Verbesserungen mit sich bringen würde, aber es gibt bereits zahlreiche Berichte, dass viele damit deutlich mehr Bilder pro Sekunde hinbekommen, also solltet ihr es ruhig einmal ausprobieren! Langfristig planen wir, von DX9 wegzugehen und stattdessen DX11 zur Standardeinstellung für alle Spieler zu machen, also für neue und bereits aktive gleichermaßen. So bereiten wir den Weg für noch mehr Verbesserungen.

Welt gegen Welt

Welten-Umstrukturierung

In unseren letzten Studio-Neuigkeiten erwähnten wir, dass wir uns aktiv dem Warteschleifen-Fehler annehmen, der Spieler ans Ende der WvW-Warteschleife setzt, wenn sie in Reset-Nächten warten. So etwas ist frustrierend, und angesichts der langen Warteschleifen während Welten-Umstrukturierungs-Beta-Events bedeutet das in der Regel, dass Spieler sich am Abend ausloggen, anstatt sich noch einmal anzustellen. Leider konnten wir das Problem in unserer Entwicklerumgebung bisher nicht reproduzieren. Um dieses Problem diagnostizieren zu können, fügen wir im Update zum 19. April eine neue Protokollfunktion hinzu, mit der wir die nötigen Informationen zum Identifizieren der Grundursache erheben können.

In der Zwischenzeit wendet sich das Team der Gestaltung des Spielerlebnis hinsichtlich Allianzen zu, einer Unterfunktion der Welten-Umstrukturierung, mit der mehrere Gilden gemeinsames Matchmaking durchführen können. Außerdem sind wir in der frühen Phase der Entwicklung des nächsten Verbesserungsschritts für Belohnungen in diesem Modus. Mehr dazu in einem künftigen Blog.

Instanzierungsfehler bei Rand der Nebel: Achtung, Freunde von spielerorganisiertem GvG (Gilde gegen Gilde): Mit dem Release nächste Woche wird der Instanzierungsfehler behoben, der bei Rand der Nebel auftritt! Schon bald werdet ihr wieder synchron pin-snipen und ausweichen können!

Jade-Bot-Plündern

Mit dem Update zum 29. März haben wir eine Änderung an Jade-Bot-Plünderer-Protokollen vorgenommen, damit sie für besiegte Spieler keine Materialien oder Trophäen mehr geben. Mit dieser Änderung wollten wir einen Exploit an anderer Stelle des Spiels unterbinden, aber leider hat es dabei auch unbeabsichtigt WvW-Spieler erwischt, die dadurch unfair generft wurden. Wir machen diese Änderung mit dem Update zum 19. April für WvW rückgängig. Frohes Plündern!

Nachbrenner zum Balance-Update zum 29. März

Wir haben mit dem Update zum 29. März einige erhebliche Änderungen an der Klassen-Balance im WvW vorgenommen, und größtenteils gefällt uns, was wir sehen. Allerdings gibt es nach wie vor einige Probleme, und wir möchten nicht bis zum Klassen-Update im Juni warten, um sie uns vorzuknöpfen. Wir behalten in diesem Punkt die Lage noch im Auge und erwägen gerade unsere Vorgehensweise, also gibt es hierzu noch nichts Genaueres, aber wir wollten euch wissen lassen, dass der Release zum 10. Mai einige zusätzliche WvW-spezifische Anpassungen enthält.

Test der Verbesserungen für neue Spieler

Wie in der letzten Ausgabe unseres Blogs erwähnt, arbeiten wir daran, dass unser Start auf Steam später im Jahr reibungslos verlaufen wird. Dieser Start ist ein wichtiger Teil unserer langfristigen Pläne für den Aufbau der Community, also wollen wir alles richtig machen. Um uns darauf vorzubereiten, werden wir mit einigen Änderungen am Spielerlebnis für neue Spieler experimentieren, damit mehr neue Spieler beim Spiel bleiben. Derzeit nehmen wir keine bahnbrechenden Änderungen vor, sondern konzentrieren uns auf kleinere Dinge, die sich wesentlich auf das Spielerlebnis auswirken können. Das mit den „bahnbrechenden Änderungen“ haben wir 2014 mäßig erfolgreich probiert. Bei einigen unserer Experimente dieses Jahr werden wir sogar versuchsweise einige dieser Änderungen von 2014 zurücknehmen.

In der Regel betreffen diese Tests nur kleine Segmente neuer Accounts, und das auch nur über begrenzte Zeit. Dies bezeichnen wir als „A/B-Tests“. Wir führen die Änderungen bei einer kleinen Zahl neuer Spieler ein, untersuchen die Ergebnisse und entscheiden dann, ob wir die Änderung permanent machen, sie weiter erproben oder sie aus dem Spiel entfernen.

Es sollte erwähnt werden, dass wir damit rechnen, dass einige unserer Tests (oder Abwandlungen eines Tests) schiefgehen. Das liegt in der Natur eines Experiments. Bei einem erfolgreichen Test führen wir die Änderung automatisch ein und erwähnen diese Änderungen in unseren Release-Notes.

Die meisten der Spieler, die dies hier lesen, sind von diesen Experimenten nicht betroffen. Allerdings könnten neue Spieler es bemerken, also wollten wir hier vorwarnen, damit ihr nicht überrascht seid, wenn ihr merkwürdige Kommentare lest.

Studio-Pause

Im Update letzten Monat haben wir erwähnt, dass Gesundheit und Wohlbefinden unserer Mitarbeiter oberste Priorität für das Studio haben. So spannend und erfüllend es auch ist, eine Erweiterung zu veröffentlichen, kann es mitunter doch auch recht stressig sein, zumal diese Veröffentlichung am Ende von zwei Jahren arbeitsintensiver Entwicklung steht. Seit dieser Zeit hat das Team sorgfältig an der Behebung von Fehlern und der Umsetzung von Feedback nach dem Start von Guild Wars 2: End of Dragons gearbeitet.

Es ist Zeit für eine Verschnaufpause. Das Studio nimmt sich diese Woche frei, um neue Kraft zu tanken, bevor wir uns voll in unsere neuen Projekte und Initiativen stürzen. Es ist sogar möglich, dass ein paar von uns jetzt gerade tatsächlich Gras unter ihren Füßen haben! Am 18. April sind wir wieder zurück.

Ende der Übertragung

Das war’s schon wieder für heute. Wenn ihr es noch nicht getan habt, lest bitte den Blog-Beitrag „Die Zukunft von Guild Wars 2 von letztem Monat. Er enthält eine Menge hochinteressanter Informationen zu unseren langfristigen Plänen für Guild Wars 2 und außerdem eine Roadmap für die nächsten drei Monate.

Außerdem solltet ihr auf keinen Fall die erste wiederkehrende Episode von Lebendige Welt: Staffel 1 verpassen, „Flamme und Frost“, die nächsten Donnerstag erscheint! Der Release zum 10. April enthält zudem den Herausforderungsmodus für die Angriffsmission „Ätherklingen-Unterschlupf“.

Wie immer vielen Dank dafür, dass ihr Teil der Guild Wars-Community seid.

Wir sehen uns im Spiel!
—Josh, Amy und das Guild Wars 2-Team


Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…ium=news&utm_campaign=rss